18.11.2020 | 2 min | #Empfehlungen #Weingeschwätz

Wine Story Trapiche

Iscay von Bodegas Trapiche.

Wine Enthusiast. New World Winery of the Year 2019.

Viognier und Syrah 2 Trauben, 2 Freunde.

Scay bedeutet «Zwei» in Quechuan, die Originalsprache der Inkas und steht bei Trapiche nicht nur für die zwei Rebsorten Viognier (3%) und Syrah (97%), aus denen der Wein kultiviert wird, sondern auch für 2 Freunde. Joey Tensley, passionierter Syrah-Winemaker aus Santa Barbara Kalifornien und Daniel Pi, vernarrter Mendoza-Winemaker von Trapiche, haben sich für den Iscay zusammengetan. Sie hatten ein gemeinsames Ziel: Das volle Syrah- und Viognierpotenzial aus der Los Arboles Zone im Uco Tal auszuschöpfen. Von einem Tal kann hier kaum die Rede sein, denn Los Arboles liegt auf 1‘250 Meter. Genau diese Höhe verleiht dem Wein seine Frische, trotz seiner Kraft. Was seine Aromatik anbelangt, strotzt er vor Pflaumenaromen. Der Hauch von weissem Pfeffer verleiht dem Wein noch eine schöne Vielschichtigkeit.

Die Meinung von David Grieder.

«Den Iscay von Trapiche habe ich das erste Mal an unserem Tag der offenen Flaschen im September 2019 degustiert. Seither komme ich von diesem Wein nicht mehr los. Schon ab dem ersten Schluck hat er mich überzeugt. Der Iscay gefällt mir so gut, weil er kräftig, aber trotzdem so frisch daherkommt. Die Tannine sind definitiv noch präsent, jedoch empfinde ich sie als gar nicht aufdringlich. Ein reichhaltiger, eleganter Wein, den ich Ihnen von ganzem Herzen empfehlen kann.»

Und hier kommt der Iscay: