5/17/2021 | 3 min | #Basics #Weingeschwätz #Fragen

Instagram live mit Marc Almert

Was ist der beste Sommelier der Welt für ein Typ Mensch? Hier findest du es heraus.

Marc Almert, Sommelier vom Restaurant «Au Pavillon» im Hotel Baur au Lac in Zürich und bester Sommelier der Welt 2019 ist anders als man ihn sich vorstellt. Dies wurde mir schon beim ersten Treffen bewusst. Er und ein anderer Sommelier standen vor meinem Degustationstisch und verkosteten einen Bollinger Champagner. Der Eine meinte zu uns: «Wunderbar diese Aromen von Heu, Blumenkohl, Sellerie, Honig und Hefe!» Marc antwortete in seiner coolen, anständigen Nonchalance: «Auf jeden Fall ein eleganter, vielschichtiger Champagner. Diese Power!» Seine Antwort lockerte auf und holte alle wieder auf den Boden.

Wieso mich das erstaunt?

Die Weinbranche ist zum Teil so elitär und exklusiv, dass sie abschreckend wirkt. Mich haben Titel, Awards und Ausbildungen immer abgeschreckt (hallo traumatisierende Schulkarriere). Immer dachte ich, dass solche Personen alles Angeber:innen und Besserwisser:innen sind. Marc Almert mit seinen Titel «ASI Best Sommelier of the World» und «Sommelier Award 2020 by Guide Michelin» wirkt diesem Phänomen entgegen. Er nutzt nämlich seine Position und sein Wissen aus, um genau das zu tun, was seine Berufung im Kern von ihm will: Er unterstützt Menschen in ihrer Weinauswahl. Dies tut er mit einer Leidenschaft, Präzision und charmanten Diplomatie, die inspirierend ist.

Unser Instagram Live

Bis zu unserem IG Live am 30. März hatte ich zuvor erst ein mal ein IG Live durchgeführt. Dementsprechend nervös war ich auch. Vor allem weil ich wusste, dass Marc schon mit grösseren Weinkoryphäen als mit dem Bünzli Meyer, IG lives realisiert hatte (Aldo Sohm, the Wine Girl, Raimonds Tomsons). Zugleich freute ich mich so, Marc besser kennen lernen zu dürfen. Auch wusste ich, dass wir feine Weine zusammen degustieren werden und dies gab mir den letzten Kick das IG live Interview mit ihm durchzuziehen.

Der Talk

Unser Talk ging eine Stunde, jedoch hätten wir locker noch weitere Stunden zusammen reden und lachen können. Dank Fragen aus dem IG Publikum entstand ein super interaktives Gespräch.

Folgende Fragen wurden unter vielen anderen beantwortet:

  • Wie sieht der Werdegang von Marc aus?
  • Was sind tolle Weinausbildungen?
  • Was hält Marc von Aromakoffer (Le Nez du Vin)?
  • Wie finde ich die richtige Serviertemperatur ohne Thermometer heraus?
  • Was ist eine Cuvée?
  • Was hält Marc von Pét-Nat Weine?
  • Wie öffne ich einen Wein mit Wachs?
  • Was ist der teuerste Wein, welcher Marc jemals verkauft hat?
  • Wie schaltet Marc ab?

Erfahre die Antworten hier im Instagram Live Talk von Marc Almert und mir:

> https://www.instagram.com/tv/CNDSk5-KmtJ/

Die Weine

  1. Les petits Crèts (Oeil de Perdrix) von Cave des Coteaux – Marc Almert: «Pfeffrig! Erinnert mich an eine Coca Cola mit einer Orangen Schale drin.»
  2. 1858 blanc von Charles Bonvin – Madelyne Meyer: «WOW! Dieser Körper! Wunderbar voll, rund. Herrlich.»
  3. Pinot Noir von Roman Hermann – Marc Almert: «Ein Terrassenwein. Schlabberwein. Sehr beerig. Dazu kann man was Essen, muss man aber nicht. Sehr trinkig.»
  4. Cuvée 1844 Pinot Noir von Roland und Karin Lenz – Madelyne Meyer: «Biodynamik ist so spannend. Schön dicht, konzentriert. Danke für diese Empfehlung!»

Coole Learnings von Marc Almert:

«Trinkt euren Rosé nicht immer eiskalt. Probiert Mal 12°C aus.»

«Rotwein 1h vor dem Servieren in den Kühlschrank, Weisswein 10-15 min vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.»

«Grosse Gläser nehmen. Der Wein verändert sich wunderbar im Glas.»

«Setzt euch mit euren Sinnen auseinander, ausser im Sommer im Tram.»

«Wir Somms sind Trüffelschweine, lasst uns euch gerne Neuigkeiten oder Geheimtipps näher bringen.»

Der Moment, wo ich Marc erzählte, dass einige Menschen den Pinot Noir «AHV-Wein» nennen:

Du kriegst nicht genug von Marc? Dann folge ihm hier auf Schritt und Tritt durch seine tolle Weinwelt:

https://www.instagram.com/marc_almert/

https://www.aupavillon.ch/en/marcalmert.html

Danke Marc für das tolle Gespräch und merci verleihst du dem Beruf «Sommelier» ein so inspirierendes und frisches Gesicht. Her mit den Titel! Raus mit dem Wissen! Auf mit dem Lächeln!

Hoffentlich auf bald im Au Pavillon

Madelyne

Weitere Artikel