11/16/2020 | 3 min | #Foodpairing #Empfehlungen

8 Arten von Freunden – und welcher Wein zu ihnen passt

Finde den passenden Wein für deine Homies.

Du stehst vor dem Weinregal und willst einen Wein zum Schenken kaufen. Schon beim Betrachten bist Du erschöpft. Unaussprechbare Namen, unbekannte Regionen und haufenweise Abkürzungen. Bis man sich durch alle Weine durchgekämpft hat, ist Ladenschluss. Also fängt man gar nicht erst an und wählt entweder seinen altbekannten Lieblingswein oder die lässigste Etikette aus. Also ein Pferd oder etwas Goldig-Schwarzes.

Ich habe ein paar hilfreiche Tipps, um fast allen Weincharakteren gerecht zu werden. Es liegt dann aber an euch, diesen Wein im Handel auch zu finden. Ich entschuldige mich schon im Voraus für die härteste «Auf einen Haufen schmeissen»-Weinliste, seit es Weintipps gibt, aber irgendwo müssen wir ja anfangen:

Die «Salz-über-alles-Streuer»

Deine Freunde haben den Salzstreuer immer dabei? Und sie salzen auch eingelegten Hering? Im nobelsten Restaurant? Gut, dann gibt's nur eine Wahl: Chablis. Dieser Chardonnay kommt wahnsinnig frisch, salzig und mineralisch daher (und erinnert nebenbei an eine schöne Seebrise).

Die Biertrinkenden

Du brauchst eine Flasche Wein für deine biertrinkenden Freunde? Dann versuch's mal mit Weissem Naturwein. Präsentiert oft Aromen von Nuss, Hefe, Zitrus, Orangenschale & Kräuter. Wenn er jung abgefüllt ist, dann hat er noch ein wenig CO2 drin. Erinnert mich zum Teil an Kombucha.

Die Non-Stopp-Kaffeetrinker

Klarer Fall: Junger Barolo (Jahrgang ca. um 2015). Denn hier müssen Gerbstoffe her. Dieser kräftige und würzige Rotwein, welcher zum Teil noch Röstaromen mit sich bringt, kann es mit jedem Kaffeegaumen aufnehmen.

Die Smoothieschlürfer

Beaujolais wird aus Gamay-Trauben gekeltert und kommt aus dem Beaujolais (F). Er wird immer am dritten Donnerstag im November auf den Markt gebracht. Nur drei Monate nach seiner Ernte! Deswegen schmeckt er irgendwie nach Banane, Trauben, Erdbeere, Feigen und Birne. So gesund! Genau wie deine Smoothieschlürfer-Freunde.

Die «Mit Scharf»-Menschen

Es gibt keine scharfen Weine. Jedoch gibt es würzige Rotweine, die Aromen von Pfeffer, Zimt, Nelke oder Muskatnuss (ein alkoholischer Chai Latte?) aufweisen können. Das offensichtlichste Beispiel, an das ich denken kann, ist Syrah vom Côtes du Rhône. Des Weiteren können auch Eichenfässer dem Wein eine Reihe von Gewürznoten abgeben. Weissweintrinker? Dann Grüner Veltliner.

Die Tanzfüdlis

Vor, auf und nach der Tanzfläche tut ein Glas Cava gut. Der Schaumwein aus Penedès (1 h von Barcelona entfernt) hat einen wunderbar aufputschenden Effekt. Überraschenderweise ist Cava, obwohl viele davon auf einem ähnlichen Qualitätsniveau und im gleichen Stil wie Champagner hergestellt werden, fast immer erschwinglicher. Mehr Geld für Clubeintritte!

Die Burpees-Forever-Personen

Umgeben von muskulösen Menschen und schweren Eisenhanteln haben sich Cross-Fit-Leute an kräftige Dinge gewöhnt. Hier kommt nichts weniger als ein gewaltiger Lagrein in Frage. Der haut jeden aus den Socken.

Für ALLE anderen

Falls keine Deiner Wein zu schenkenden Freunde einer obengenannten Kategorie zugewiesen werden können, dann empfehle ich Dir eine Flasche Nero d’Avola aus Sizilien. Das ist mal was anderes und doch Ähnliches, als immer dieser Primitivo.

Und falls es Weisswein sein soll, dann empfehle ich einen Heida aus dem Wallis; trocken, weich, körperreich, exotische Früchte (Litchi mmh). Ich kenne wirklich wenige Menschen, die diesen Wein nicht mögen.

Und hier findest du die Weine für deine Lieblingsmenschen:

Weitere Artikel